• Möchten Sie mit uns sprechen?

    Kontakt wählen

    • Telefon: 06348 616-0
  • Möchten Sie mit uns sprechen?

    Kontakt wählen

    • Telefon: 06348 616-0

Südpfalzwerkstatt: neue Regelungen
ab 7. November

FFP2-Maskenpflicht entfällt, Besuche ohne Testnachweis möglich

erstellt am 04.11.2022

Zum 7. November entfällt in der Südpfalzwerkstatt die grundsätzliche FFP2-Maskenpflicht. Mitarbeiter und Besucher können dann selbst entscheiden, ob sie eine FFP2-Maske oder eine sogenannte OP-Maske tragen. Darüber hinaus müssen Besucher ab dem 7. November kein negatives COVID-19-Testergebnis mehr vorweisen.

Von diesen Änderungen abgesehen, bleiben die Abstands- und Hygieneregeln in der Werkstatt bis auf Weiteres bestehen. Wo der Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden kann beziehungsweise entsprechende Schutzmaßnahmen ergriffen werden, ist das Tragen einer Maske am Arbeitsplatz nicht erforderlich. Mitarbeiter werden in regelmäßigen Abständen getestet.

Für die besonderen Wohnformen in der Trägerschaft der Lebenshilfe Südliche Weinstraße gelten weiterhin die bundesweit einheitlichen Regelungen des Infektionsschutzgesetzes. So besteht seit dem 1. Oktober eine FFP2-Maskenpflicht. Der Zugang zu den Häusern für Besucher ist unabhängig vom Impfstatus nur bei Vorliegen eines tagesaktuellen zertifizierten Testnachweises möglich.

Gleichberechtigung und Teilhabe für Menschen mit Behinderung: Dafür setzt sich die Lebenshilfe Südliche Weinstraße seit 1964 ein. Als Elternverein gegründet, hat sie sich im Laufe der Zeit zu einer leistungsstarken Organisation entwickelt, die inzwischen fast 300 Mitglieder zählt. Mit ihren vielfältigen Einrichtungen ist sie ein wichtiger Partner für Menschen mit Behinderung in der Südpfalz.



Adresse

Lebenshilfe Südliche Weinstraße
Jakobstraße 34
76877 Offenbach

Tel.:

06348 616-0

Fax:

06348 616-101

Mail:

Bewerbung:
Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb.