• Möchten Sie mit uns schreiben?

  • Möchten Sie mit uns schreiben?

    Bereich wählen

Bündnis macht Pflege-Ausbildung
fit für die Zukunft

Lebenshilfe Südliche Weinstraße
und Klinikum Landau-Südliche Weinstraße starten Kooperation

erstellt am 13.12.2021

Die Lebenserwartung der Menschen in unserem Land steigt – und damit zugleich der Bedarf an professioneller Pflege. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach angemessen qualifizierten Fachkräften. Dies gilt in Krankenhäusern, in der Altenpflege und in Einrichtungen der Eingliederungshilfe gleichermaßen. Auch die Anforderungen an Kindertagesstätten verändern sich.

Eine Reform der pflegerischen Ausbildung trägt diesen Entwicklungen Rechnung. Das deutsche Pflegeberufegesetz, das zum 1. Januar 2020 in Kraft getreten ist, hat die drei bisherigen Ausbildungen in der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einem generalistischen Ausbildungsberuf zusammengeführt. Seit dem Schuljahr 2020/2021 gewinnen die Auszubildenden zur Pflegefachkraft zwei Jahre lang umfangreiche Einblicke in die verschiedenen Bereiche, bevor sie sich im letzten Ausbildungsjahr spezialisieren können.

Vor diesem Hintergrund haben die Lebenshilfe Südliche Weinstraße und das Klinikum Landau-Südliche Weinstraße eine Kooperation vereinbart. Ab Januar 2022 werden Auszubildende des Klinikums während festgelegter Zeiträume in den inklusiven Kindertagesstätten „Löwenzahn“ (Landau) und „Pusteblume“ (Bad Bergzabern) im Einsatz sein, deren Träger die Lebenshilfe ist. Theoretisches Wissen im pädiatrischen Bereich soll dabei systematisch mit praktischen Fertigkeiten verknüpft und im Kita-Alltag umgesetzt werden.

„Gerne unterstützt die Lebenshilfe Südliche Weinstraße den Ausbildungsauftrag des Klinikums Landau-Südliche Weinstraße und begrüßt dessen Initiative zu einer Zusammenarbeit. Um den immer komplexeren Anforderungen an die pädagogische Arbeit in unseren Kindertagesstätten auf Dauer gerecht werden zu können, gewinnen multiprofessionelle Teams zunehmend an Bedeutung“, erläutert Tanja Hammer, Geschäftsbereichsleitung Wohnen und Familie. „Die Ausbildung und Anleitung von pflegerischen und sozialpflegerischen Fachkräften sehen wir als Teil unseres gesamtgesellschaftlichen Auftrags an. Wir sind davon überzeugt, dass alle an entsprechenden Kooperationen Beteiligten nachhaltig davon profitieren – und  damit die Menschen in der Region.“

Gleichberechtigung und Teilhabe für Menschen mit Behinderung: Dafür setzt sich die Lebenshilfe Südliche Weinstraße seit 1964 ein. Als Elternverein gegründet, hat sie sich im Laufe der Zeit zu einer leistungsstarken Organisation entwickelt, die inzwischen fast 300 Mitglieder zählt. Heute ist sie mit ihren vielfältigen Einrichtungen ein bedeutender Anbieter der umfassenden Hilfe für Menschen mit Behinderung in der Südpfalz.



Adresse

Lebenshilfe Südliche Weinstraße
Jakobstraße 34
76877 Offenbach

Tel.:

06348 616-0

Fax:

06348 616-101

Mail:

Bewerbung: