• Möchten Sie mit uns schreiben?

  • Möchten Sie mit uns schreiben?

    Bereich wählen

Impf-Start am 30. März

erstellt am 24.03.2021

Bundesweit stehen die Impfungen gegen das Coronavirus für Personen der Prioritätsgruppe 2 an. Dazu zählen neben anderen Bewohner und Mitarbeiter von Einrichtungen der Eingliederungshilfe. Auch die Lebenshilfe Südliche Weinstraße unterbreitet ein entsprechendes Impf-Angebot auf freiwilliger Basis. Die ersten Impfungen durch ein mobiles Impfteam des DRK sind nun für den 30. März terminiert worden. Vor dem Hintergrund der zeitweiligen Überprüfung des Impfstoffs AstraZeneca hatte das DRK die ursprünglichen Impftermine für Bewohner und Mitarbeiter von Einrichtungen der Lebenshilfe Südliche Weinstraße zurückgestellt. „Wir sind zuversichtlich, dass uns die Impfungen in den nächsten Wochen auf dem Weg zur Bewältigung der Pandemie gut voranbringen und dass wir uns vertrauensvoll Hoffnungen auf die Rückkehr einer gewissen Normalität machen können“, so Vorstand Marina Hoffmann.

Als zusätzliche Sicherheitsvorkehrung bietet die Südpfalzwerkstatt seit dem 22. März wöchentlich in allen Werken allen Mitarbeitern auf freiwilliger Basis einen Corona-Schnelltest an. In den Wohnbereichen werden solche Testungen schon seit Jahresbeginn regelmäßig durchgeführt.

Gleichberechtigung und Teilhabe für Menschen mit Behinderung: Dafür setzt sich die Lebenshilfe Südliche Weinstraße seit 1964 ein. Als Elternverein gegründet, hat sie sich im Laufe der Zeit zu einer leistungsstarken Organisation entwickelt, die inzwischen fast 300 Mitglieder zählt. Heute ist sie mit ihren vielfältigen Einrichtungen ein bedeutender Anbieter der umfassenden Hilfe für Menschen mit Behinderung in der Südpfalz.



Adresse

Lebenshilfe Südliche Weinstraße
Jakobstraße 34
76877 Offenbach

Tel.:

06348 616-0

Fax:

06348 616-101

Mail: