• Möchten Sie mit uns schreiben?

  • Möchten Sie mit uns schreiben?

    Bereich wählen

Zufriedenes Test-Team: Dirk Körner (im Bild links), Markus Antoni, Michaela Meyer, Christof Müller und Tatjana Sieghold

Corona-Tests schaffen zusätzliche Sicherheit

107 Mitarbeiter der Südpfalzwerkstatt in Offenbach nutzen Angebot am ersten Tag

erstellt am 23.03.2021

Seit dem 22. März bietet die Lebenshilfe Südliche Weinstraße den Mitarbeitern der Südpfalzwerkstatt die Möglichkeit, sich regelmäßig vor Ort testen zu lassen. „Das Angebot stößt auf großes Interesse“, berichtet Christof Müller, Fachbereichsleitung Rehabilitation und Mitglied des werkstatteigenen Test-Teams. „Gleich am ersten Tag haben wir 107 Mitarbeiter im Werk Offenbach 1 getestet. Alles hat reibungslos funktioniert.“ Ebenso erfreulich ist das Ergebnis der PoC-Antigenschnelltests: Sie fielen sämtlich negativ aus.

Das Angebot wöchentlicher Tests in der Südpfalzwerkstatt ist Teil der Maßnahmen, welche die Lebenshilfe Südliche Weinstraße vor dem Hintergrund des höheren Ansteckungsrisikos durch mutierte SARS-Cov-2-Viren ergriffen hat. „Die Schnelltests sollen eine zusätzliche Absicherung für alle in der Werkstatt arbeitenden Menschen sein“, unterstreicht Martin Heger, Geschäftsbereichsleitung Arbeit. „Daher freuen wir uns sehr, wenn das Angebot weiterhin intensiv wahrgenommen wird.“

Alle Mitarbeiter von Wohneinrichtungen der Lebenshilfe Südliche Weinstraße und die Menschen, die dort leben, werden gemäß einer entsprechenden Landesverordnung bereits seit Anfang des Jahres wöchentlich auf eine mögliche Corona-Infektion getestet. „Seit dem Beginn der Pandemie hat die Lebenshilfe Südliche Weinstraße in Abstimmung mit den kommunalen Gesundheitsämtern und dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz umfassende und differenzierte Sicherheits- und Hygienekonzepte entwickelt“, betont Vorstand Marina Hoffmann. „Die entsprechenden Vorkehrungen für die Einrichtungen in unserer Trägerschaft passen wir immer wieder an das aktuelle Infektionsgeschehen in der Region sowie an die jeweils geltenden gesetzlichen Vorgaben an. Nur so können wir unserer Verantwortung für die Menschen gerecht werden, die bei uns arbeiten und die wir begleiten.“

Gleichberechtigung und Teilhabe für Menschen mit Behinderung: Dafür setzt sich die Lebenshilfe Südliche Weinstraße seit 1964 ein. Als Elternverein gegründet, hat sie sich im Laufe der Zeit zu einer leistungsstarken Organisation entwickelt, die inzwischen fast 300 Mitglieder zählt. Heute ist sie mit ihren vielfältigen Einrichtungen ein bedeutender Anbieter der umfassenden Hilfe für Menschen mit Behinderung in der Südpfalz.



Adresse

Lebenshilfe Südliche Weinstraße
Jakobstraße 34
76877 Offenbach

Tel.:

06348 616-0

Fax:

06348 616-101

Mail: