• Möchten Sie mit uns schreiben?

  • Möchten Sie mit uns schreiben?

    Bereich wählen

Zusammen Inklusion stärken

Schülerprojekt der Montessori-Schule Landau:
Flohmarkt-Erlös kommt der Lebenshilfe Südliche Weinstraße zugute

erstellt am 12.10.2020

„Ich bin begeistert von eurem Einsatz“, betont Marina Hoffmann. „Im Namen der gesamten Lebenshilfe Südliche Weinstraße danke ich euch herzlich für eure großzügige Spende.“ An diesem Oktobermorgen nimmt der Lebenshilfe-Vorstand in der Montessori-Schule Landau einen symbolischen Scheck über 500 Euro entgegen.

Angesichts der Corona-Pandemie kann die offizielle Spendenübergabe erst mit mehrmonatiger Verspätung stattfinden. Sie bildet den Abschluss eines Projekts, das Sören Renner (17), Jonah Kugele (17) und Timo Merckel (18) bereits zu Beginn des Jahres auf die Beine gestellt haben: Ab der 11. Klasse ist das sogenannte „Service-Learning“ Teil des Curriculums in der Montessori-Schule. Dabei planen und realisieren die Schüler selbstständig ein Projekt, dessen Schwerpunkt auf dem sozialen Bereich liegt. Im konkreten Fall organisierten die drei Oberstufenschüler einen Flohmarkt, dessen Erlös nun vollständig der Lebenshilfe Südliche Weinstraße zugutekommt.

Mehr als das: Der Verkauf von Fahrrädern, Büchern, Spielzeug & Co. brachte 400 Euro für den gemeinnützigen Zweck ein. Diesen Betrag stockten die Projektverantwortlichen aus eigener Tasche um 100 Euro auf. Im Vorfeld des Flohmarkts am 8. Februar hatten die Jugendlichen eifrig Werbung gemacht, unter anderem indem sie Flyer und Plakate auch in  anderen Schulen verteilten. Die Sparkasse Südliche Weinstraße unterstützte sie bei der Deckung der Unkosten, die rund um das Projekt anfielen.

„Wie seid ihr auf die Lebenshilfe gekommen?“, möchte Marina Hoffmann im persönlichen Gespräch mit den Organisatoren erfahren. „Meine Schwester arbeitet in der Südpfalzwerkstatt. Dort gefällt es ihr sehr gut. Schnell waren wir uns einig, dass wir mit unserer Aktion die Lebenshilfe Südliche Weinstraße in ihrem Einsatz für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung unterstützen möchten“, berichtet Sören Renner. „Inklusion spielt auch bei uns in der Montessori-Schule eine sehr wichtige Rolle“, ergänzt Jonah Kugele. „Durch Projekte wie unseres kommen Menschen mit und ohne Behinderung einander näher“, ist Timo Merckel überzeugt. „Zudem schaffen wir einen gesellschaftlichen Mehrwert.“

Applaus brandet auf. Zahlreiche Elftklässler sind an diesem Morgen ebenfalls in die Mensa gekommen, um mehr über das erfolgreiche Projekt aus dem zurückliegenden Schuljahr zu erfahren. Die Schüler nutzen die Spendenübergabe auch dafür, der Lebenshilfe Südliche Weinstraße für die vorbildliche Zusammenarbeit zu danken. Vorstand Marina Hoffmann empfängt aus den Händen von Sören Renner zudem eine gleichermaßen süße wie nachhaltige Aufmerksamkeit: Honig aus der schuleigenen Imkerei.

Aus den Händen von Sören Renner, Jonah Kugele und Timo Merckel (von links) nahm Vorstand Marina Hoffmann im Namen der Lebenshilfe einen Spendenscheck über 500 Euro entgegen.

 

Gleichberechtigung und Teilhabe für Menschen mit Behinderung: Dafür setzt sich die Lebenshilfe Südliche Weinstraße seit 1964 ein. Als Elternverein gegründet, hat sie sich im Laufe der Zeit zu einer leistungsstarken Organisation entwickelt, die inzwischen fast 300 Mitglieder zählt. Heute ist sie mit ihren vielfältigen Einrichtungen ein bedeutender Anbieter der umfassenden Hilfe für Menschen mit Behinderung in der Südpfalz.



Adresse

Lebenshilfe Südliche Weinstraße
Jakobstraße 34
76877 Offenbach

Tel.:

06348 616-0

Fax:

06348 616-101

Mail:

Copyright 2019 by Lebenshilfe Südliche Weinstraße