• Möchten Sie mit uns schreiben?

  • Möchten Sie mit uns schreiben?

    Bereich wählen

„Mit Mut und Geduld, Vorsicht und Zuversicht werden wir die Krise meistern“

Liebe Mitarbeiter, liebe Bewohner,
liebe Angehörige, liebe Betreuer,
liebe Partner und Freunde der Lebenshilfe Südliche Weinstraße,

noch zu Beginn des Jahres vermochte sich kaum jemand vorzustellen, dass schon bald ein Virus das gesamte öffentliche Leben in unserem Land zum Erliegen bringen könnte. Doch seit vielen Wochen bestimmen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus alle Bereiche unseres Alltags. Die Auswirkungen der Pandemie haben auch die Lebenshilfe Südliche Weinstraße und ihre Einrichtungen hart getroffen. Schmerzhafte Entscheidungen mussten gefällt werden, um unserer Verantwortung für die Menschen, die bei uns leben oder arbeiten und die wir begleiten, gerecht zu werden.

Mir ist bewusst, dass die teils drastischen Einschränkungen in sämtlichen Lebensbereichen für viele Menschen mit Behinderung eine besonders große Belastung darstellen. Umso mehr möchte ich Ihnen allen für Ihr Verständnis, für Ihre Unterstützung und für Ihren unermüdlichen Einsatz danken. Gerade in dieser schweren Zeit haben wir immer wieder Zuspruch und Wertschätzung erfahren. Das hat uns allen zusätzliche Kraft gegeben, um uns in dieser Ausnahmesituation täglich neuen Herausforderungen zu stellen. Das gegenseitige Vertrauen und unser Zusammenhalt sind in der Krise noch weiter gewachsen. Mich persönlich hat dies sehr berührt.

Die ergriffenen Maßnahmen zeigen Wirkung: In der Südpfalz wie in ganz Deutschland geht die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus zurück. Immer mehr Betroffene sind wieder gesund. Vor diesem Hintergrund sind erste Lockerungen möglich geworden. Von März bis noch Anfang Mai waren mehr als 800 Mitarbeiter mit Behinderung auf Anordnung der Landesregierung von der Arbeit freigestellt. Schritt für Schritt können sie nun ihre Arbeit in der Südpfalzwerkstatt wieder aufnehmen. Zudem können die Menschen, die in besonderen Wohnformen leben, wieder Besuch von Personen erhalten, die ihnen nahestehen. Um die erreichten Fortschritte nicht aufs Spiel zu setzen, muss auch die Lebenshilfe Südliche Weinstraße weiterhin strenge Auflagen einhalten – etwa mit Blick auf Sicherheits- und Hygienemaßnahmen, Abstandsregelungen oder Menschen, die zur Risikogruppe zählen.

Die Abwägung zwischen Freiheit und Gesundheit, Selbstbestimmung und Sicherheit gleicht derzeit einer Gratwanderung. Doch wir dürfen uns nicht von der Unsicherheit beherrschen lassen. Vielmehr haben wir allen Grund, zusammen nach vorne zu schauen. Mit Mut und Geduld, Vorsicht und Zuversicht werden wir die Krise meistern. Davon bin ich fest überzeugt. Gemeinsam werden wir auch in Zukunft erfolgreich für die umfassende Teilhabe und das Wohlergehen von Menschen mit Behinderung einstehen.

Mit herzlichem Dank grüßt Sie Ihre
Marina Hoffmann

Gleichberechtigung und Teilhabe für Menschen mit Behinderung: Dafür setzt sich die Lebenshilfe Südliche Weinstraße seit 1964 ein. Als Elternverein gegründet, hat sie sich im Laufe der Zeit zu einer leistungsstarken Organisation entwickelt, die inzwischen fast 300 Mitglieder zählt. Heute ist sie mit ihren vielfältigen Einrichtungen ein bedeutender Anbieter der umfassenden Hilfe für Menschen mit Behinderung in der Südpfalz.



Adresse

Lebenshilfe Südliche Weinstraße
Jakobstraße 34
76877 Offenbach

Tel.:

06348 616-0

Fax:

06348 616-101

Mail:

Copyright 2019 by Lebenshilfe Südliche Weinstraße